Experimentelle Selbstportraits

Was bedeutet es für unsere Kreativität, wenn in Zeiten von PicsArt und Snapchat unsere Handlungsfreiheit lediglich auf die Auswahl vorgefertigter Filterbibliotheken beschränkt ist? Mit dieser Frage beschäftigten sich die Schüler*innen der 4CHL in MBKA. Auf ihrer Spurensuche machten sie u.a. Bekanntschaft mit dem österreichischen Künstler Arnulf Rainer, der in den 1960er Jahren mit seinen Übermalungen weltberühmt wurde. Der praktische Teil bestand aus der experimentellen Überarbeitung eines Selbstportraits.

Text und Bilder: Mag. Johanna Kirmann