Leider abgesagt: „Wenn der Jasmin auswandert“

Heute ist Mattsee sein Zuhause. Geboren wurde Jad Turjman in Damaskus in Syrien. Da er nicht bereit war, in dem dort herrschenden Krieg zu kämpfen, der nicht seiner war, auf Mensch zu schießen und zu töten, entschied er sich 2014, seine geliebte Heimatstadt zu verlassen. Was er auf seiner Flucht, deren ursprüngliches Ziel Schweden war, erlebt hat, beschreibt er in seinem im Salzburger Residenzverlag erschienenen und in deutscher Sprache verfassten Debütwerk „Wenn der Jasmin auswandert“. Fünf Schutzengel haben ihn auf seinem Weg begleitet, betont er darin. In Mattsee blüht der Jasmin nun wieder. Jad Turjman ist nicht nur als Autor unterwegs. Er war für den Samariterbund als Flüchtlingsbetreuer tätig und kümmert sich insbesondere über das Projekt „Heroes“ um junge Migranten. Sein Sprachtalent, seine Fähigkeit mit Literatur umzugehen und dabei seine persönlich tragische Geschichte gleichzeitig mit Humor zu erzählen, zeichnet sein Buch aus.

Die Lesung musste leider abgesagt werden!

Text: Mag. Dr. Bettina Seidl
Fotos: Foto Flausen