Auf den Spuren von Harry Potter: 4AHL auf Sprachreise in Edinburgh

„There are no stars as lovely as Edinburgh street-lamps“ – Robert Louis Stevenson

Im Juni 2019 traten wir unsere lang ersehnte Reise nach Schottland an. Voller Vorfreude machten wir uns auf den Weg nach Edinburgh, wo wir mit offenen Armen von unseren Gastfamilien empfangen wurden. In den darauffolgenden Tagen durften wir bei unseren „host families“ traditionelle schottische Gerichte probieren, welche jedoch ehrlicherweise oft nicht so ganz unserem österreichischen Geschmack entsprachen … Jeden Vormittag standen einige Unterrichtseinheiten in einer Sprachschule am Programm, um unsere Englischkenntnisse zu verbessern und um unser Wissen über Schottland zu erweitern. Nachmittags waren immer Aktivitäten geplant: Edinburgh erkunden, ein Spaziergang am Fluss (Water of Leith), eine Stadtführung (“Walking Tour” mit speziellem Augenmerk auf „Harry Potter“-Attraktionen und J. K. Rowlings Inspirationen für ihre Buchreihe, wie z. B. die Vorlage für die „Hogwarts-Schule“ oder die „Winkelgasse“), eine „ghost tour“, ein Ausflug ins Parlament, ein Abstecher zum Portobello Beach, eine kleine Wanderung auf den Calton Hill (wo wir mit einem grandiosen Ausblick über ganz Edinburgh belohnt wurden) und vieles mehr.

Am Wochenende hatten wir keine Schule, jedoch waren zwei Ganztagsausflüge geplant. Am Samstag fuhren wir mit dem Zug nach Glasgow, wo wir eine kleine Shoppingtour machten und den Nachmittag gemütlich verbrachten. Unser persönliches Highlight war der Sonntagsausflug: mit dem Bus fuhren wir zu einer Whiskey Distillery, wo wir einen Einblick in die Herstellung des schottischen „Nationalgetränks“ bekamen. Danach ging es weiter nach St. Andrews, einer kleinen Stadt am Meer. Auf eigene Faust erkundeten wir die Stadt und tankten bei traumhaftem Ausblick über die Küste und das Meer noch einige Sonnenstrahlen am Strand.

Abschließend ist zu sagen, dass wir eine sehr tolle, aufregende und vor allem wunderbare Zeit im schönen Edinburgh verbracht haben. Für einige von uns wird es definitiv nicht die letzte Reise nach Schottland gewesen sein!

Text:  Julia Schlögl, 5AHL
Bilder: Mag. Andrea Schrems